Sonntag, 5. September 2010

=^..^= Nur für die Katz....?







Zur Zeit bin ich enttäuscht, von meinen Mitmenschen und besonders vom Ex. Allerschwerste Erkrankung hin oder her......ich fühle mich, als wenn ich meine wertvolle Zeit in den 15 Jahren mit ihm in den Sand gesetzt habe. Das war keine leichte Zeit, aber ich war immer loyal und gab das, was mir möglich war! War aber scheinbar nicht genug! Muß man jedwedes Verständnis für jemanden aufbringen, der unheilbar an Krebs erkrankt ist? Ich habe hier ein Deja vue nach dem anderen und meine Nerven liegen blank......
ich wünschte, ich wäre schon eher gegangen, so vor 4-5 Jahren! Können einige wenige wirklich schöne Zeiten und Tage 15 Jahre Anstrengungen und Streß wieder gutmachen?
Fragen über Fragen.......mein Resumee, wenn ich ehrlich bin, ich habe viel verloren und wenig gewonnen; fühle mich wie durchgekaut und ausgespukt, irgenwie wirklich für die Katz.........aber meine Katzi kann gar nichts dafür! Ich bin froh, daß ich sie habe.
Ein bißchen Wolle ist angekommen; vielleicht gefällt sie Euch ja?

Kommentare:

  1. es klingt in deiner situation bestimmt vollkommen blöd....aber warte noch 1-2 Jahre, dann wirst du auch die gewinne einstreichen können, bestimmt!

    lg
    mandy

    AntwortenLöschen
  2. Man muss nicht jedwedes Verständnis für jemanden aufbringen. Man muss sich nicht aufopfern. Manchmal wird Krankheit auch als Druckmittel benutzt.
    Ich kenne die Situation nicht, darum kann ich nur sagen: überdenke was du wirklich willst und versuche dann Lösungen zu finden.
    Tröstende Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen